Montag, 24. Juni 2013

Freitag, Samstag, Sonntag zur Sonnwend

Vor lauter Unternehmungen kam ich gar nicht mehr zum Schreiben.
Letzten Freitag war ich mit meiner Freundin vom Ritterbund in Tittmoning. Dort wurde an diesem Abend neben der trutzigen Burg die Sommersonnenwende gefeiert.

Sonnwend 2013 in Tittmoning/Obb.
Auch hier gelang mir wieder ein Feuerbild, das aussieht, als strecke eine Gestalt beide Arme nach rechts aus, um etwas abzuwehren.

Sonnwendfeuer 213 in Tittmoning/Obb.
Falka und ich hatten einen schönen Logenplatz direkt vor dem Feuer.
Fröhlich zur Sommersonnenwende
Am Samstag hatten wir dann vom Ritterbund unser Sonnwendkapitel auf Burg Gruttenstein in Bad Reichenhall. Hieronymus von Hohensalzburg und seine Freunde musizierten an diesem Abend für uns.

Norbert singt irische Volkslieder
Vor lauter guter Stimmung und Feiern habe ich ganz vergessen zu fotografieren. Doch, das leckere Dessert habe ich aufgenommen, was die Burgherrin uns nach dem sahnigen Putengeschnetzelten auftrug.
Zitronenquarkcreme mit frischen Früchten u. Baiser
Wir sangen gemeinsam das Gutrater-Lied und bildeten um mitternächtlicher Stunde im Burghofe die Freundschaftskette um das Feuer. Ich war mit meiner fahrbaren Kemenate angesprengt und mußte nicht mehr heimfahren.

Am Sonntag fuhr ich mit meinem Wohnmobil auf dem Heimweg noch eben zum Bad Reichenhaller Wohnmobil-Stellplatz (klick), um das Frischwasser aufzufüllen. Dann machte ich einen langen Spaziergang mit Santos entlang der Saalach.

Saalach flussabwärts in Bad Reichenhall-Nonn
Und inmitten der dicken Saalachkiesel sah ich genau vor meinen Füßen eine zerschlagene Wasserflasche in den dicken Saalachkieseln. Was für ein Glück, daß mein Santos da nicht mit seinen Pfoten hineingetreten ist! Ich bin nicht unbedingt ein Abfall-Aufleser, obwohl mich das ärgert, wenn die Leute einfach alles auf den Boden werfen. Aber Glasscherben! Die kann ich nicht liegen lassen. Andere Tiere habe vielleicht nicht so ein Glück wie mein Hund. Ich sammelte die Scherben auf.

Glasscherben am Ufer der Saalach
 Ungeheuerlich, sowas!

Auf dem Weg zum Wohnmobil sah ich ein interessantes Fahrrad. Der Mann demonstrierte mir auf mein Bitten hin, wie klein man das Rad zusammenfalten kann. Sowas wäre auch was für mich! Mein altes Hollandrad hat langsam ausgedient, da könnte ich mich mal nach sowas umschauen.

Fahrrad to go
So hatte ich wieder ein wunderschönes Wochenende. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die einem Freude bereiten. Eine Feier zur Sommersonnenwende, gemeinsame Abende mit lieben Freunden, leckeres Essen, ein guter Tropfen Rebsaft, Erlebnisse bei langen Spaziergängen mit dem Hund. 

Das Leben ist einfach schön!

Kommentare:

  1. Der Preis für ein Bromton wird dir nicht gefallen :-D
    http://www.brompton.de/
    Es langt auch ein Talamex oder Di Blasi aus dem Marine Bereich.
    Nur unter 20" Räder solltest du nicht nehmen :-)
    http://www.segelladen.de/Inhalt-untergruppen41/fahhrad.htm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Limeslein, ich wußte, daß du dich dazu melden wirst! ;-))
      Der Mann sagte mir noch, das sei ein englisches Fahrrad. Auf dem Heimweg ärgerte ich mich, mir nicht den Namen gemerkt zu haben. Aber der steht ja auf dem Rahmen. Ich schätze es fragend auf 2.000,00 Euronen, ich hatte richtig geschätzt.
      Danke für den Segelladen-Link!

      Löschen