Donnerstag, 13. Dezember 2012

Die vergessene Ingwerknolle

Ich hab grad so eine Superlaune, ich erzähle Euch jetzt mal von Belanglosigkeiten, die mich heute begeisterten.

Da war die Ingwerwurzel, die mal irgendwann hinter die Kaffeemaschine gekullert ist. In Vergessenheit geraten und mit Nichtbeachtung ruhend schlug sie plötzlich aus. So kann wohl auch Ruhe und Beständigkeit glücklich machen. Auch eine Ingwerknolle. 
Die pflanze ich gleich ein, dachte ich und fotografierte sie schon mal auf einer weißen Porzellanplatte. Für den Blog. 
Ingwerknolle, die austreibt
Was mich wundert, da liegt die Knolle trocken auf der Küchenzeile und treibt saftige Blätter aus. Ob das von der Restfeuchtigkeit in der Knolle ist? Oder holt sie sich die Feuchtigkeit aus der Luft? Meine Küche ist aber nicht feucht. Egal. Für mich ein Wunder.

Dann ging ich mit Santos in Piding den langen Feldweg neben der Salzburger Autobahn. Die Sonne schien, es war ein Traum. Als ich mein Wohnmobil noch nicht hatte, schaute ich immer schweren Herzens auf die vorbeifahrenden Wohnmobile. Sowas wollte ich auch haben. Ich sparte jeden Hundertmarkschein, keine Klamotten kaufen, nichts Unnützes. Heute fuhren wieder Mobile über die A8. Ich lächelte zufrieden, nun hatte ich mir seit 10 Jahren meinen Wunsch erfüllt. Mein Mobil steht schön warm und vollgetankt und TÜV-abgenommen und mit neuer Batterie und allem unterm trockenen Dach. Ja nee, viele können das nicht verstehen. Der eine wünscht sich einen Haufen Kinder, der andere sucht per Partnerschaftsvermittlungen Mann oder Frau, der eine will auswandern usw. So hat jeder seins. Und ich mein Wohnmobil.

Schloss Staufeneck im Winter. A8 vor der Ausfahrt in Piding

Ja Limes, ich weiß, ich soll nicht solche Romane schreiben. Aber ich hab grad das dritte Schälchen Sekt mit Champagner Sorbet wech und bin grad so schön im Schreibfluss.

Nach dem Gassigang neben der Autobahn wollte ich bei ALDI u.a. das leckere Karamelleis kaufen. War ausverkauft. Dafür lagen dort Schalen mit Champagner Sorbet. Die sahen langweilig aus. Nach nix. Ich nahm mal so ein Eis mit. Im Auto naschte ich davon. Iiieeh, was ist das denn? Sind die doof, sowas zu kreieren?
Zu Hause las ich erst mal richtig: da stand Champagner Sorbet und da war ein Sektglas mit Sekt drin und zwei Kugeln von diesem Champagner Sorbet. Ach so!

Nachdem ich Santos gefüttert hatte, kümmerte ich mich um die Ingwerwurzel. Ich siebte Erde aus und mischte sie mit Sand, weil der Ingwer in den warmen Ländern bestimmt viel Sand in der Erde hat. Dann pflanzte ich die Knolle liebevoll ein. Wie Renate D. am Telefon sagte, etwas von der Knolle aus der Erde gucken lassen. Hab ich gemacht. Renate D. hat auch einen Blog. Einen ganz edlen: http://meinequiltsundich.blogspot.de/

So, und damit ich nicht den einfachen Blumentopf knipse, wollte ich das so schön wie Renate D. arrangieren. Ich machte ein Teelicht an, holte eine altmodische Sektschale aus der Vitrine, füllte von dem langweiligen Champagner Sorbet einen vollen Esslöffel rein, eine Flasche Piccolöchen drauf. und fertig war das Stillleben.
Ingwerknolle im Topf mit Teelicht und Sekt/Sorbet
Nachdem ich mein Werk im Kasten hatte, nippte ich von der Sektschale. Ja Wahnsinn! Das langweilige Sorbet war in Verbindung mit dem Sekt ein Traum! Meinen Dank von hier aus an die Künstler, die diese Kreation geschaffen haben! Ich trank im Stehen an und mußte mich vor Begeisterung auf den Küchenstuhl setzen. So ein Piccolo ist ja eine Frechheit von der Menge her. Ein Schluck und wech. Passte genau in das Sektschälchen.

Jetzt habe ich inzwischen eine Flasche Sekt aus dem Tennenkühlschrank geholt und genieße die Mischung weiterhin während des Schreibens. Das Sorbet ist nur noch halb voll. Die Fl. Sekt auch. Egal.

alle  :-)  - war lecker
So. Das wollte ich Euch eben erzählen. Und morgen kaufe ich mindestens 5 Schälchen Champagner Sorbet. Aber ich brauche nicht bange zu sein. Das sieht so langweilig aus, das kauft sowieso keiner.

Schönen Abend Euch allen. Ich mach mir jetzt noch so'n Schälchen fertich.  ;-))


DVD Weihnachts-Backkurs

Kommentare:

  1. hahahahaha.....köstlich dein Post heute.... ^_^

    LG Cosi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gisela,
    wenn das so ist, dann komme ich doch gleich mal mit meinem WEIHNACHTSMANNKUCHEN vorbei! (grins)
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  3. Noch was,
    das erste Foto von der Ingwerknolle sieht den schrumpeligen Früchten aus dem WEIHNACHTSMANNKUCHEN sehr ähnlich!
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. An Renates Weihnachtsmannkuchen musste ich grad auch wieder denken beim Lesen.
    Ingwer, Champagnersorbet und Whisky. Toll was an Weihnachten so zusammen kommt.:)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Man muß einfach das Beste daraus machen.
    Ich mach mir noch'n Schälchen... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Man brauch kein Aldi für Champagner Sorbet.
    Das geht auch ohne ganz gut http://goo.gl/x3JLj

    Prösterchen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hach was klingt das lecker! Gisela, du solltest deinen Blog unbedingt umbenennen, in "Gisi's Delikatessen-Tips" ;-)
    Schon wieder nur vom Lesen zugenommen :-). Weiter so. Und, so ein Fläschchen Sekt (0,7) ist ja auch ruckzuck leer (weiß ich, habe Selbstversuch gemacht :-).
    @ DonnaG, für Whisky bin ich auch jederzeit zu haben!

    AntwortenLöschen
  8. Na da haste ja glatt den Geburtstag von Deiner Großnichte begossen! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Steffi, jou ;-) , und das aus 1000 km Entfernung! <3

    AntwortenLöschen